AA

Events

9. - 12. November: Jugendsession widmet sich der Integration von Menschen mit Behinderungen

Banner Jugendsession 2017

(Bundeshaus Bern)

Eines von 8 Themen der Jugendsession 2017 beschäftigt sich mit der gesellschaftlichen Integration von Menschen mit Behinderungen.

Inclusion Handicap und die «Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände (SAJV) », welche die Jugendsession oganisiert, unterstützen Jugendliche, die ehrenamtlich für die Jugendsession arbeiten. Gemeinsam bereiten sie das Themendossier vor.

Interessierte Jugendliche zwischen 14 und 21 Jahren können sich auf der Website der Jugendsession anmelden. Anmeldefrist ist der 14. September 2017, die Jugendsession selbst findet vom Donnerstag, 9. November bis am Sonntag, 12. November im Bundeshaus in Bern, statt.

Flyer zur Jugendsession 2017

Mehr zur Jugendsession und Anmeldung


16. November: "Und wenn es doch geschieht?" (Tagung)

(Limita)

Am 16. November 2017 führt "Limita", die Fachstelle zur Prävention sexueller Ausbeutung. eine Tagung unter dem Titel "Und wenn es doch geschieht? - Kompetent handeln bei Verdacht auf sexuelle Ausbeutung durch Professionelle" durch. Der Umgang mit Verdacht auf sexuelle Ausbeutung in den eigenen Reihen führt in der Regel zu grosser Verunsicherung in den Teams. Die Tagung will zur Diskussion und Reflexion anregen sowie konkrete Handlungsstrategien aufzeigen.

Angesprochen sind

  • Fachpersonen privater, staatlicher und kirchlicher Trägerschaften aus dem Kinder-, Jugend-, und Behindertenbereich, Schulen und der familienergänzenden Betreuung

  • sowie Fachpersonen aus Kriseninterventionen, Kinderschutzgruppen und Opferberatungsstellen.

Informationen sind auf der Website von "Limita" zu finden


16. November: "Kinder in familiären Belastungssituationen" (Tagung in Biel)

Titelbild des Flyers der Tagung vom 16. November in Biel zum Thema "Kinder in familiären Belastungssituationen"

"Kinder in familiären Belastungssituationen. Wie können Kinder bei häuslicher Gewalt, Sucht oder psychischer Erkrankung eines Elternteils unterstützt werden?"

Die Tagung vom 16. November in Biel gibt Antworten auf diese Fragen. Der Fokus wird dabei auf die Situation der betroffenen Familien, deren Bedürfnisse und Unterstützungsmöglichkeiten gelegt.Die Tagung richtet sich an Fachpersonen aus dem sozialen, medizinischen und psychologischen Bereich sowie weiterer Berufsfelder, die sich mit Eltern oder Kindern beschäftigen. Der Event wird organisiert von den folgenden Organisationen: Kinderschutz Schweiz, Sucht Schweiz und dem Netzwerk Psychische Gesundheit Schweiz.

Detailprogramm und Anmeldemöglichkeit


25. November "Fördernde Pflegesituationen für Menschen mit mehrfacher Behinderung"

HfH Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik

Menschen mit einer schweren und mehrfachen Behinderung sind stark auf pflegerische Unterstützung angewiesen. Meist nimmt der Pflegeanteil sehr viel Raum und Zeit im (Schul-)Alltag ein. Das Pflegen ist kein versorgerischer Akt und nicht nur eine reine Hilfeleistung. Vielmehr birgt es ein grosses Potential an Bildungs- und Kommunikationsmomenten für den Menschen mit einer Mehrfachbehinderung und dessen Lehrpersonen. Im Workshop wird anhand konkreter Beispiele gezeigt, wie Pflegesituationen heilpädagogisch genutzt werden können, damit für Menschen mit schweren Beeinträchtigungen basale Lernräume geschaffen werden können.

Informationen / Anmeldung


Diverse Termine: "Zäme fiire" (inklusive Gottesdienste)

(Reformierte Kirche Baselland)

Die Fachstelle Gender und Bildung der Reformierten Kirche Baselland macht uns auf folgende Anlässe aufmerksam: Mehrmals in diesem Jahr finden im Seminarhotel Leuenberg in Höstein (BL), welches von der Evangelisch-reformierten Kirche Baselland mitgetragen wird, inklusive Gottesdienste für Menschen mit und ohne Behinderung statt. Weitere solcher Gottesdienste unter dem Motto „Zäme fiire“ werden vereinzelt auch in Bubendorf, Rümlingen und Basel durchgeführt. Details zu den verschiedenen Daten und Orten sind dem Flyer zu entnehmen.


Elternoase Basel

16. November: Wenn behinderte Kinder erwachsen werden

 

Was ist Beistandschaft? Wie müssen Eltern vorgehen? Können Eltern als Beistand eingesetzt werden? Was macht ein Beistand? An diesem Event der „Elternoase“ am Universitäts-Kinderspital beider Basel referiert Patrick Fassbind, Advokat, Leiter KESB und Spruchkammervorsitzender BS.

Mehr Infos


Links zu weiteren Organisationen mit eigenen, spannenden Events

Seiten- Übersicht