AA

Entschädigung

Wer sich in unseren Gruppenferien als Assistenz- und Begleitperson zur Verfügung stellt, erhält eine Entschädigung. Zudem übernehmen wir ab Flughafen die Kosten für Reise und Unterkunft (Halbpension). (Foto: pixabay.com)
  • Weiterbildung: Übernahme der Kosten des Seminars für Reisebegleiter/innen (s. Ferienbroschüre) 

  • Unterstützung und Anleitung durch die Reiseleitung sowie erfahrene Assistenten/innen

  • zu Beginn Ihres Einsatzes Informationen zum Rollstuhlhandling und Leitfaden "Prävention von sexueller Ausbeutung, Missbrauch und anderen Grenzverletzungen der Vereinigung Cerebral Schweiz"

  • Auseinandersetzung auf persönlicher Ebene mit Menschen mit Behinderung

  • neue Erfahrungen sammeln und Kontakte knüpfen mit vielen verschiedenen Menschen

  • einen Einblick erhalten in die Arbeit mit Menschen mit Behinderung

  • ein vielleicht noch fremdes Land besuchen sowie Ihre Fremdsprachen anwenden

  • Übernahme folgender Kosten: Reise ab Flughafen/Treffpunkt, Unterkunft mit Halbpension

  • Entschädigung zur Deckung Ihrer Unkosten (Mittagessen, Reise zum Flughafen/Treffpunkt, Ausflüge, Fototreff etc.) s. Ferienbroschüre

  • Unfall- und Haftpflichtversicherung (s. Ferienbroschüre)

  • Bestätigung Ihres Einsatzes und auf Wunsch Eintrag ins Dossier "freiwillig engagiert" von Benevol. Der Einsatz wird evtl. als Praktikum anerkannt.

  • auf Wunsch Formular für unbezahlten Jugendurlaub zuhanden Ihres/r Arbeitgebers/in (max. 5 Arbeitstage pro Jahr für junge Erwachsene bis 30 Jahre)

Seiten- Übersicht