Kurs Grundlagen zur Peerberatung

Haben Sie Interesse, Menschen mit cerebraler Bewegungsbehinderung und ihre Angehörigen beim Lösen ihrer Probleme und Anliegen zu unterstützen oder beraten Sie sie bereits? Sind Sie Vorstandsmitglied oder Mitarbeitende/r einer regionalen Vereinigung und werden oft mit Beratungsfragen konfrontiert?

 

Wenn Sie…

… Interesse haben wertschätzende Beratungen auf Augenhöhe anzubieten als Freiwilligenarbeit oder es bereits tun,

… Ihnen das Beratungswissen fehlt oder Sie es auffrischen möchten,

… Sie mehr Selbstsicherheit in Beratungsprozessen gewinnen möchten,

… Sie nützliche Techniken und Methoden für Beratungsprozesse lernen möchten,

dann ist der Kurs Grundlagen zur Peerberatung etwas für Sie!

 

Falls Sie Interesse an diesem Kurs haben, schreiben Sie sich mit Ihrer Emailadresse unten auf der Seite ein. Die Daten werden mit den interessierten Personen per Doodle Anfang Januar 2023 abgesprochen.          

Am 7. Dezember 2022 von 19.15 - 20.00 Uhr wird das Thema «Peerberatung» am Zoom-Infotreff der Vereinigung Cerebral Schweiz diskutiert. Es gibt dann die Gelegenheit, Fragen zum Kurs direkt an die Kursleiterin Eva Zurlinden und Maja Cuk Greiner zu stellen. Den Zoom-Link erhalten Sie unter info@vereinigung-cerebral.ch

 

Teilnehmende

Dieser Kurs richtet sich an Peers, das heisst betroffene Eltern, Geschwister, Angehörige oder Selbstbetroffene mit einer cerebralen Bewegungsbehinderung.

Der Kurs ist für eine Teilnehmergruppe von 12 bis 20 Personen ausgerichtet.

 

Lerninhalte

Sie lernen…

… freiwillige Beratungen mit Menschen mit CP oder deren Angehörigen zu gestalten und durchzuführen.

… die eigenen Stärken und Schwächen kennen und finden heraus, was sie in Beratungen bedeuten.

… Beratungsgrundlagen und konkrete Techniken für die Peerberatung.

… durch Üben herauszufinden, wie Sie ihr Gegenüber im Problemlösen unterstützen können.

… die Grenzen der Peerberatung kennen und wie Sie handeln können, wenn Sie an eigene Grenzen stossen.

… im Austausch mit anderen Peerberater*innen Ihre Beratungsfähigkeiten zu reflektieren, zu festigen und auszubauen.

 

Aufbau des Peerberatungskurses

Der Kursbeginn ist im Frühling 2023 geplant. Anhand einer Doodle Umfrage Anfang Januar 2023 werden die Kursdaten gemeinsam bestimmt.

 

1. Sequenz - ein Nachmittag in Solothurn

Vorstellungrunde

Grundlagen zur Beratung

 

2. Sequenz - ein Wochenende in einem Ferienhaus

Selbstreflexion

Peerberatung konkret

Praktische Umsetzung in der Gruppe

 

3. Sequenz - Praxisteil zu Hause

Eine Person wird aus dem eigenen Umfeld beraten. Dies kann auch eine Person ohne Behinderungen sein. Der Praxisteil dient dazu, reale Erfahrungen zu machen, die Überlegungen der vorhergehenden Sequenzen zu reflektieren und Schlüsse zu ziehen für die praktische Arbeit in der Peerberatung.

 

4. Sequenz - ein Nachmittag in Solothurn

Erfahrungsaustausch

Abschluss

 

Kurskosten

CHF 50.- für Mitglieder der regionalen Vereinigungen

CHF 100.- für Nicht-Mitglieder

Die Kosten der Übernachtung im Ferienhaus werden zusätzlich in Rechnung gestellt.

 

Kursleitung

Den Kurs leitet Eva Zurlinden, Selbstbetroffene, Mutter einer Tochter mit CP und Sozialpädagogin. Mehr Informationen zu ihr finden Sie unter www.gartenfabrik.ch. Ihr neustes Buch "Ich kann das selbst! Wie Kinder mit Behinderung selbstbestimmt, stark und glücklich werden" ist für Eltern von Kindern mit Behinderung, die ihre Kinder in ihrem Potenzial unterstützen möchten. Bei Interesse am Buch oder dem dazugehörigen Onlinekurs, melden Sie sich unter hallo@gartenfabrik.ch.

 

Haben Sie Interesse am Kurs Grundlagen zur Peerberatung, dann schreiben Sie sich bitte im Formular hier ein:

Kontaktformular Kurs Grundlagen zur Peerberatung

Seiten- Übersicht

Hinweis zu Cookies

Unsere Webseite verwendet Cookies, um Ihr Online-Erlebnis zu verbessern. Mit der weiteren Nutzung der Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.