AA
Ein Arzt überprüft bei einem Jungen mit cerebraler Bewegungsbehinderung die Bewegungen der Füsse.
Es lohnt sich Ärzte mit Erfahrung in der Behandlung von Menschen mit Behinderung zu suchen (Foto: Jaren Wicklund/fotolia.com)

Ärztinnen und Ärzte: Fragen Sie in Ihrer regionalen Vereinigung

Betroffene und Eltern mit Kindern mit cerebraler Bewegungsbehinderung sind auf

  • Ärztinnen und Ärzte,
  • Zahnärztinnen und Zahnärzte
  • Physiotherapeutinnen und -therapeuten

mit Erfahrung in der Behandlung und im Umgang von Menschen mit cerebralen Bewegungsbehinderungen angewiesen.

Fragen Sie in Ihrer regionalen Vereinigung nach Adressen, welche von Eltern und Betroffenen empfohlen wurden.

Immer zu erwähnen ist das Schweizer Cerebralparese Register, (Swiss-CP-Reg), ein landesweites, medizinisches Forschungsprogramm zur Cerebralparese. Führende Kliniken sind daran beteiligt und vermitteln Kontakte. Im Moment liegt ein Schwerpunkt auf der Pädiatrie.

Für Erwachsene wird häufig das REHAB in Basel genannt.

Weitere nützliche Links:

Verein Bedürfnisgerechte Medizinische Versorgung für Menschen mit geistiger oder mehrfacher Behinderung (VBMB): Dieser Verein, der Fortbildungen zu diversen Themen durchführt, kann bei der Suche nach Fachpersonen auch helfen.

Ärzteverzeichnis Schweiz

schmerzberater.ch - Praxis Sebastian Hamberger, Winterthur (für Menschen mit geistiger und körperlicher Beeinträchtigung)

Schweizerische Stiftung für das cerebral gelähmte Kind: Unsere Partnerorganisation unterstützt verschiedene Therapie-Massnahmen und leistet finanzielle Beiträge in Ergänzung zu den Versicherern.

Verein "Kind und Spital": Der Verein will die Aufenthaltsbedingungen in Spitälern verbessern, damit sie den Bedürfnissen von Kindern, Jugendlichen & Familien gerecht werden. Der Verein führt auch eine familienfreundliche Spitalliste.

Seiten- Übersicht