Das Magazin Nummer 3 ist da!

AA

Im Hauptartikel beschreiben zwei Fachpersonen, wie Früherziehung die Bedürfnisse des Kindes so früh wie möglich erfasst. Im Austausch mit den Eltern werden Massnahmen entwickelt, um es zu unterstützen.  Um ähnliche Dinge ist es schon vor vielen Jahren gegangen, wie wir aus dem Portrait einer Früherzieherin entnehmen, die heute im Ruhestand ist. Auch die ärztliche Leiterin eines spezialisierten Zentrums bestätigt, dass es sehr wichtig ist, früh zu beginnen, die Ressourcen des Kindes interdisziplinär zu erschliessen. Ebenso wichtig ist, die Therapien auf die Persönlichkeit der Kinder abzustimmen - und den Eltern Entlastung zu ermöglichen.

Wir wünschen Ihnen eine angenehme Lektüre.

Link zur Magazin.

Seiten- Übersicht